Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /kunden/304358_8021/web/1912709/A1912709/hundesportverein-2017/templates/plumbing/functions.php on line 611

Beitragsseiten

Wo kauft man seinen Hund?

Dem potentiellen Käufer bieten sich mehrere Möglichkeiten: Von der Anzeige eines Privatmanns in der Tageszeitung über Tierheime bis hin zum Züchter ist die Auswahl riesig. Einige Optionen sollte man jedoch ausschließen.


Auf Märkten gibt es keinerlei Garantie bezüglich der Abstammung des Jungtieres, und es wird nicht einfach sein, den Verkäufer wiederzufinden, wenn etwas mit dem Hund nicht stimmt.

Auch von Hundehöfen ist meistens abzuraten. Die Welpen stammen nicht immer von sehr verantwortungsbewussten Züchtern und können daher gesundheitliche Probleme aufweisen. Auch die Lebensbedingungen sind oft unbefriedigend: Die Käfige sind manchmal ungeeignet, und auf jeden Fall kommen die Welpen nicht ins Freie und erleben keine normale Verhaltensentwicklung wie ihre Artgenossen. Sie werden also vermutlich in Zukunft Verhaltensstörungen entwickeln.


Ist Ihnen die Rasse egal oder haben Sie keine Probleme damit, wenn Ihr Hund keine Papiere hat, hören Sie sich um, welcher Ihrer Nachbarn gerade eine trächtige Hündin hat, und nehmen Sie einen der Welpen.

Haben Sie sich jedoch genau überlegt, welche Rasse Sie wollen, sollte Sie sich Ihren Hund lieber bei einem Züchter holen. Eine Liste bekommen Sie bei Verbänden, Vereinen, Tierärzten und Rassehunde-Clubs.